Schimpelspitz



Es gibt Berge, wo man jahrelang hinschaut, die Verhältnisse für eine Tour aber nie günstig sind. Der Schimpelspitz, ein alpines Tourenzuckerl für Steilhangfahrer im Talschluss des Krakauer Etrachgrabens ist so ein Ziel. Heute waren die zuvor ausgeloteten Bedingungen für diese Tour perfekt; Anstieg über die SW Flanke mit Steigeisen und aufgepackten Skiern ; Abfahrt direkt vom Gipfel (Steilheit stellenweise > 50 Grad); zum Schluss noch Butterfirn auf der Grafenalm. Aufstieg vom und Abfahrt bis Etrachsee.

 

mehr zur Tour bald einmal unter: www.schittertour.at

Autor: Schitter Franz
Datum: 15.01.2020
Saison: 19/20
Gebiet: Schladminger Tauern

Neuen Kommentar hinzufügen
Thomas Mansberger17.01.2020

....ich nehme whiterisk oder fatmap, alle 3 zeigen eher 40 Grad, bin 2011 bei soften Verhältnissen damals mit Ski hoch, eher links raus, direkt und je nach Schneelage weicht das sicher ab, ist ja auch egal, denn eine tolle steile Flanke ist es allemal. Ich hoffe, dass ich eventuell zu Ostern da wieder mal rumturnen kann ;–) und freu mich über jeden Eintrag aus der Gegend. Viel Spaß Mansi

Schitter Franz17.01.2020

Servus Thomas/Uta!

Beim Gehen auf stellenweise pickelhartem Untergrund hat man natürlich nicht immer eine Hand zum Messen frei. Im Bereich der Abfahrtslinie dürften wir auch immer unter 50 Grad unterwegs gewesen sein. Beim Ausstieg aus der unausgeprägten Rinne halbrechts auf den Grat hatte ich einen guten Standplatz und dort habe ich einmal 52 Grad gemessen.

Zum Nachbargipfel:

Ja das Süßleiteck lacht auch immer her, wenn man im im Etrachtal unterwegs ist. Und es ist jetzt auch schon 11 Jahre her, dass ich das letzte Mal oben gewesen bin. Die Südflanke hat aber nicht so viel Schnee wie damals. Das haben mir am Samstag auch 2 Kollegen bestätigt, die gleichzeitig mit uns oben waren.

Aber am Wochenende soll ja wieder Neuschneezuwachs kommen. Und dann muß man ja eh ein bisserl warten, bis die Verhältnisse wieder sicher sind ;-)

 

Liebe Grüße aus der Steiermark

 

Franz

 

uta Philipp16.01.2020

Super! Zur Steilheit: www.openslopemap.org

Thomas Mansberger zu Blick zurück16.01.2020

Franz spitze!
Die Steilheit hab ich nicht so extrem in Erinnerung, aber eine feine Flanke ist es allemal. Ich denke der Nachbargipfel folgt heuer auch noch ;–)