Unter die Höllwand



Von Nordosten durchs Igltal. 

Nachdem wir die Ski bis zur Igltalalm getragen haben, geht es auf fester Altschneedecke zügig ins große Kar unter den Felswänden von Sandkogel und Höllwand. Hier oben hatte es aber schon bis zu 50 cm nassen Neuschnee. Der Steilhang war nur teilweise entladen, und die letzten steilsten Meter zum Kreuz waren uns zu lawinengefährlich. Bei der Abfahrt rutschte und rollte der nasse Sluff um uns mit hinunter.

Tolle Tour, für die man besseren Firn haben muss.

 

 

 

 

Autor: uta Philipp
Datum: 31.05.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Großarl

Neuen Kommentar hinzufügen