Weißkugel 3.738m von Vent



Start am 9.5. am Nachmittag in Vent. Hüttenzustieg zum Winterraum Hochjoch-Hospiz. Skitragen bis zur letzten Brücke vor der Hütte, danach ging es fast durchgehend mit Ski.

10.5.2019: Start um ca. 7.30h, Abstieg zu Fuß zum Bach und mit Tourenski bis zum Südwesthang vorm Gipfelplateau. Danach zu Fuß bis zum Gipfel. Südwesthang war eingeblasen, Gipfelgrat mit fluffigem Pulverschnee versehen.

Abfahrt: oben windbehandelt, ab ca. 3.300m bis 2.700m feinstes Pulver, unterhalb zuerst Firn, dann Sulz.

Lawinenbeobachtungen: keine

Wir waren (vermutlich ob des Wetters) im gesamten Rofental und am Hintereisferner ganz alleine, ebenso auf der Weißkugel. Allerdings haben auch der Schnalstaler Gletscher und die umliegenden Hütten bereits geschlossen, sodass nun bereits eher die Zeit für jene gekommen ist, die lieber einsamer unterwegs sind als zu Liftzeiten. Die Einsamkeit entschädigt für die langen Tragepassagen :)

Autor: Althuber Franz
Datum: 10.05.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Ötztaler Alpen

Neuen Kommentar hinzufügen