Grosser Priel Nordwand



Hinterstoder - Salmeralm - Arzlochscharte - Abfahrt bis unter die Nordwand - Aufstieg durch die Nordwand (700Hm stapfend.)
Abfahrt durch die Wand und über die Arzlochscharte wieder zurück nach Hinterstoder.
In der Wand perfekte Verhältnisse, gesetzter Pulverschnee welchselt mit griffigen Passagen ab.
Die Querung in Wandmitte stellt sicherlich die Schlüsselstelle dar. Eine insgesamt sehr fordernde (2500Hm auf 28km) Tour, bei der es nicht schadet, wenn man mental etwas gefestigt ist ;-)
 

Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 22.03.2019
Saison: 18/19
Gebiet: Totes Gebirge

Neuen Kommentar hinzufügen
Rammelmüller Paul25.03.2019

danke Thomas. Ich glaube in den letzten Tagen war verhältnismäßig viel los :)

Es wurde auch alles befahren was weiss ist...Nordwand, Südwand, Hungerau...

wolfgang tautschnig zu 2 Aspiranten...25.03.2019

...darum muastes am WE geh...do hom de untadawoch Geher koa Zeit!

Clemens Trautwein zu 2 Aspiranten...25.03.2019

Gegenverkehr in der Nordwand, kummt a net so oft vor;

aber wauns moi so guet passt...

Thomas Eckerstorfer25.03.2019

...wow, gratuliere Paul - eine richtige Hammertour!

Rammelmüller Paul25.03.2019

Danke, den Schnee hams heuer gut verteilt in der Wand :)

Andreas Eicher25.03.2019

Respect

A Wahnsinnstour!

Peter Übleis24.03.2019

da werd i scho schwitzad beim anschauen

Thomas Mansberger24.03.2019

Spitze!