Lugauer über NW-Wand



Der Lugauer ein Schitourenklassiker im Gesäuse, weithin ist seine perfekt geneigte Plan bekannt. Seine wilde NW-Seite bietet sich für rassiges Winterbergsteigen an.
Wir sind aus dem Hartelgraben gestartet und haben ab dem Jagdhaus die Schi angeschnallt. Der Aufstieg mit Schi war bis 1600m möglich danach wurden die Steigeisen montiert.
Zuerst gehts noch in 40-45 Grad Gelände höher, dann steilt sich das Gelände aber nochmal auf mind. 50Grad auf. Auf 1900m sollte man sich auch entscheiden welchen der beiden Lugauer Gipfel man ansteuert.
Auf den letzten 150Hm wird das Gelände wieder etwas gutmütiger und wir können dirket beim Gipfelkreuz aussteigen.
Da die Nacht kälter war als erwartet und wir bereits um 10Uhr am Gipfel waren, sind wir über die Plan abgefahren die war perfekt. Ich denke wir hätten mind. 2h warten müssen, bis die steilsten Stellen auffirnen.
Die Abfahrt wäre sicherlich fein, allerdings ganz schön knackig. Von der Schwierigkeit wohl über dem benachbarten Hochtor (außer man fährt die direkte Südwand) anzusiedeln.

Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 14.04.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Gesäuse

Neuen Kommentar hinzufügen