Wildkarspitze, 3073m



So edles Wetter wie im Rauriser Tal  gab es hier heute nicht, der Wetterbericht hat nicht gepasst, es war von der Früh an bedeckt, und (unpassenderweise) am Gipfelgrat hatte ich Windböen, Schneefall und Nebel. Vormittags um 10 Uhr. Eine Stunde später dann blauer Himmel.

Die Schneeverhältnisse über der Finkau sind noch sehr gut. Die Almstrasse apert zwar rasend schnell aus, aber man konnte mit etwas Trickserei beim Abfahren noch bis zum Parkplatz auf Ski kommen. Sogar auf der Holzbrücke war noch ein dünner weißer Streifen.

Ausnahme: Die Waldstufe Richtung Wildkar-Hochalm ist teils aper und teils sumpfig, schon morgens vor 7 Uhr.

Weiter oben trägt es gut, Harscheisen sind hilfreich.

Der Gipfelgrat ist gut begehbar, nur die Schlüsselstelle etwas vereist, da sind Steigeisen angenehm.

Im Gipfelhang ist der Schnee sehr windbehandelt, man fährt auf meist tragendem Windharsch mit kleinen Triebschneelinsen.

Das Wildkar bis hinunter zum Waldrand ist dann sehr schön aufgefirnt und fein zu fahren.

 

Der Abstieg im Wald ist erwartungsgemäß eine schweißtreibende Stapf-Rutsch-Partie, ... warum macht man da eigentlich nie Fotos von?!

Bin einmal (mit Ski!!) bis zum Oberschenkel eingebrochen!

 

 

Autor: uta Philipp
Datum: 15.04.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Gerlos

Neuen Kommentar hinzufügen