Kammerlinghorn 2484 m



Start um 5:40 war wohl a bissl zu früh. Aufstieg über die NW Rinne war a Plädsinn und unnötig. Der mittlere Teil ist von einer Lawine zerfurcht. Rechts daneben wirds dann ganz schön steil. Das letzte Drittel hab i die Ski dann aufm Rucksack geschnallt.

 

Technisch wärs zwar so möglich gewesen aber als Chiemgauer Waldgankerl bin i so tiefe Rinnen ned gewohnt ;). Also aufm Rucksack mit dem Zeig und dann geht des a. Zum stapfen gings ganz gut, bis auf ein paar wenige Einbrüche.

 

Oberhalb der Rinne haben wir dann gemerkt, dass ma doch a bissl zu früh dran sind. Die Sonne kommt erst spät an den Hang. So haben wir uns dann a bissl Zeit gelassen. Abfahrt so gegen 10 Uhr. Am Karkogel dann nochmal auf bessere Firnbedingungen gewartet und ein bisschen Sonne getankt. Für die Abfahrt haben wir uns dann für den Bergrücken und später Mooswand entschieden und nicht für die Rinne wie wir aufgestiegen sind. Wir wollten lieber noch ein paar schöne Schwünge im flacheren Gelände machen als pfeilgrad obirumpeln.

 

Schneebedingungen:

 

Gipfelhang: Hart, hat nicht wirklich aufgefirnt. Ging aber gut zu fahren.

 

Bergrücken: schon etwas weicher, schöner Firn

 

Mooswand: der totale Sumpf

 

 

Autor: Helge Tschiedl
Datum: 08.04.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Berchtesgadener

Neuen Kommentar hinzufügen
Helge Tschiedl08.04.2018

Servus Andi,

jupp, des hat noch umbedingt sein müssen :). Am Freitag hab ich dann doch noch auf Göll umdisponiert da es am Donnerstag dort ein paar Liter mehr Niederschlag gehabt hat. Danke auf alle Fälle nochmal für deine Tipps in dieser Region :).

LG

Helge

Andreas Eicher08.04.2018

Servus Helge,

doch noch gepackt am Wochenende...

LG

Andi