Hochkalter 2607 m und Ofentalscharte 2450 m



Imposante Gipfelanstieg auf den höchsten Punkt der Hochkaltergruppe.

 

Start um 9 bei bereits gut vollen PP. Jedoch werden die Spuren in Richtung Ofental immer weniger. An diesem Tag nur etwa 10 Leute im Kar. Sind wohl alle wo anders hingegangen.

 

Durch das Ofental auf die Ofentalscharte und das Schönwandeck 2480 m um erst mal einen Blick in die Flanke zum Hochkalter zu bekommen. Verhältnisse in der Flanke stark wechselnd. Teilweise Firn, Harsch, Pulver. Teilweise sehr felsdurchsetzt. Ski und Rucksack nach etwa 2/3 stehen gelassen. Dann den Anstieg direkt über den Südgrat gewählt (50°, II). Leider steht man 20 m vorm Gipfel an. Also wieder gut 100 hm abgeklettert und durch die Rinne zum Gipfel. Ab Höhe der Scharte lebhafter, böiger Wind. Alte Spuren noch teilweise vorhanden und gut zum Stapfen. Steigeisen und Pickel obligatorisch.

 

Durchgehende Abfahrt vom Gipfel nicht möglich. In den Querungen teilweise nur sehr wenig Schnee. Im Kar Pulver oder windgepresst. Noch (!) bis zum PP durchgehende Schneeauflage. Unten wirds schon dünn.

Autor: Tenreiter Clemens (Bergretter)
Datum: 04.03.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Berchtesgadener Alpen

Neuen Kommentar hinzufügen
Edi Mörtl05.03.2018

Gratuliere zur Tour!

War Samstag auf dem Weg zum Gipfel. Allerdings gleich noch vor der Scharte die Flanke hoch. Grippegeschwächt habe ich nach ca 100 Hm leider aufgeben müssen. Mit Ski noch zum Schönwandeck.

Aufpassn, gsund bleim!