Sveti Duh und Weinland, Slowenien und südsteir. Weinland

Sveti Duh und Weinland



Wenn uns ein Adriatief so viel Schnee im Bereich der Grenze zu Slowenien beschert, dann muss man diesen nützen. Wir sind es zweigeteilt angegangen:

1. Von der Spitzmühle in Schlossberg über den alten Pilgerweg - vorbei am südlichsten Punkt der Steiermark - nach Sv. Duh (Abfahrt über Gehöfte Krainz und Dobay)

2. Von Eckberg über den Lubekogel und den Gamlitzberg auf den Schererkogel (dazwischen 2 Abfahrten in Richtung Steinbach)

Einkehr am Schluss der Tour im Buschenschank Adam, der nach der Winterpause seit gestern wieder geöffnet ist (Fr - So ab 14.00 Uhr)

Autor: Schitter Franz
Datum: 10.02.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Slowenien und südsteir. Weinland

Neuen Kommentar hinzufügen
Nani Klappert08.06.2018

Servus Franz! Ja, schade. Ich hätt mich auch gern auf ein Plauscherl übern steirischen 1917er mit dir zusammengestellt, aber nach dem obligaten Smalltalk-Rundgang hab ich dich nicht mehr gesehen. Halb so wild, das lässt sich ja irgendwann mal nachholen. 

Bis dahin alles Gute für den Sommer und liebe Grüße aus Großgmain

Nani 

Schitter Franz08.06.2018

Griaß di Nani!

 

Zuerst einmal "Herzlichen Glückwunsch!" zu deinem prämierten Geamtbeitrag (der den tragischen Ausgang eines Lawinenunfalls am nächsten Tag ja leider nicht verhindert hat).

Gerne hätte ich mich bei der Veranstaltung mit dir auch noch ein bisserl über den steirischen Wein ausgetauscht. Aber leider war unser Heimweg der weitere und daher miit einem frühen Aufbruch verbunden. Du bist mir irgendwann aus dem Blickfeld entschwunden und deshalb war das dann nicht mehr möglich.

Ich kann dir aber aus der Entfernung mitgeben, dass der steirische Wein des Jahrgangs 2017 (bei Lagen und Prädikaten auch älterer Jahrgänge) ganz ausgezeichnet schmeckt. Davon konnte ich mich gestern in der Grazer Seifenfabrik bei der Jahrgangsprämierung im Zuge einer Verkostung der Finalisten überzeugen.

 

Liebe Grüße aus der Steiermark und einen schönen Bergsommer!

 

Franz

 

Schitter Franz12.02.2018

Griaß di, Nani!

Bedingt durch Frühjahrsfrost hat es im Jahr 2016 nur sehr wenig, aber sehr guten Wein in der Südsteiermark gegeben. Das hat sich mit dem 2017er Jahrgang Gott sei Dank wieder eingerenkt. Da passen Qantität und Qualität.

Mit den Skitouren ist es leider nicht so. Da muss man oft viel länger warten, bis die Weingegend eine fahrbare Unterlage abbekommt..

Also werden wir Skitouren und Weinverkostungen in der Südsteiermark wohl auch in Zukunft öfter an getrennten Terminen genießen als in Kombination. Sollte es aber wieder einmal passen und wenn es sich terminlich ausgeht, bin ich gerne dabei und begleite dich auf deiner Verkostungstour ;-)) .

Ich wünsche dir weiterhin schöne Touren in deiner Salzburger Bergwelt. Und wenn es darum geht, einen besonderen Skitourentag perfekt zu beenden, dann ist ein Flascherl guten steirischen Weines, den du ja hoffentlich noch im Keller gebunkert hast, eine sehr gute Wahl.

Lg aus der Steiermark

Franz

Nani Klappert zu Schlussansti...12.02.2018

Genial ;-) !! Auf die Idee, a Weinverkostung  mit ana Skitour z'verbinden, bin i bis jetzt no ned kumma. Dankschee für die Anregung!  Wia i s'letzte moi in Steinbach war, war i beim Lackner-Tinnacher und beim Skoff Wein kosten (und kaufen). Do war oba koa Schnee. Wenn i mi nexts moi bei an Winzer zur Verkostung anmeld, frag i ned "was habts für an Wein?" sondern "habts a Skitour vor da Haustür?" Wanns soweit is, gib i dir Bescheid, vielleicht mogst ja mitgeh'. Bis dahin: Ois Guate aus Großgmain, Nani