...deja vu auf der Mölltaler Sunnaseitn



...eigentlich könnte ich den Text vom letzten Mal kopieren...nur haben wir diesmal keinen ECT gemacht! ;-)

Ca. 20 - 30 cm lockerer Neuschnee auf dem Schmelzharschdeckel der vergangenen Warmwetterperiode....bis dato kaum Windeinfluss, daher war auch die Frage der Bindung des Neuschnees auf dem Harschdeckel nicht so entscheidend

Autor: Thomas Eckerstorfer
Datum: 04.02.2018
Saison: 17/18
Gebiet: Reißeckgruppe

Neuen Kommentar hinzufügen
Schitter Franz06.02.2018

Die Julier haben in der letzten Woche so viel Neuschneezuwachs bekommen, dass sogar im Bereich des Pilgerwegs auf den Lussari unterhalb vom Sessellift ein Schneebrett abgegangen ist https://www.studionord.news/tarvisio-valanga-lungo-sentiero-del-pellegrino-porta-al-monte-lussari/.

Und danach hat es noch weitergeschneit.

Da sollen sich die Schneemengen einmal ordentlich setzen. Für eine lange Frühjahrssaison dort unten sollte damit gesorgt sein.

Meine Krakauer Heimat hat - so wird mir laufend berichtet - heuer auch wieder einmal so viel Schnee wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Da ist es höchst an der Zeit, dort bald wieder einmal was zu gehen.

Thomas Eckerstorfer05.02.2018

Servas Franz,

i verfolg jo deine Touren a schön brav mit! Deine "Steirer" sind ja für mich eher weiße Flecken...wär auch einmal was!

Heuer kann ich halt nach ein paar Jahren Durststrecke endlich wieder amoi "meine" Touren in der Spittaler Gegend auspacken...und weil's so gut geht sozusagen gleich im Doppelpack!

 

Aber schön langsam werd's dann wieder Zeit für die Julischen...oder, was meinst du? ;-)))

Schitter Franz05.02.2018

Griaß di Tom!

 

Heuer meint's der Petrus besonders gut mit uns. Und du hast noch dazu das Privileg die pulvrigen Lustwiesen gleich vor der Haustüre zu haben. Der Neid könnt einen fressen. Ich freu mich auf weitere grandiose Bilddokumente von deinen "Kurzausflügen"

lg

Franz