Grosser Priel Kühkar



Tolle Verhältnisse am Gr. Priel. Im unteren Teil muss man zwar seine Schi ein Stück weit tragen, ab dem Prielschutzhaus jede Menge Schnee. ca. 20cm Pulver auf kompakter Unterlage, keine Gefahr von Feindkontakt. Beim Aufsteig zur Brotfallscharte ist noch der Anriss eines altes Schneebrett mit beachtlicher Mächtigkeit zu sehen. Der letzte Schneefall hat es noch nicht verdeckt!
Der Aufstieg selbst geht relativ weit mit Schi, dann ein Stück relativ hart, Steigeisen empfehlenwert. Nach der Brotfallscharte auch recht gute Schneeverhältnisse. Die Abfahrt ein Pulvertraum, sogar von der Brotfallscharte runter hats ordentlich gestaubt.
Heute hatten wir den Priel für uns alleine, dass man bei solch perfekten Verhätnissen den Berg alleine einspuren und zerpflügen  darf ist schon eine Seltenheit.

Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 02.12.2017
Saison: 17/18
Gebiet: Totes Gebirge

Neuen Kommentar hinzufügen