Gabühel



Über Dienten hat es eine satte homogene 30 bis 60 cm Neuschneeschicht. Vom Filzensattel aus geht es gleich mit Ski los, ganz ohne Steinkontakt.

Obwohl der Schnee wohl mit wenig Windeinfluss gefallen ist, ist es kein Pulverschnee, weil die Durchfeuchtung ihn recht fest werden lässt. Also eher Käsekuchen als Schlagsahne, und bergauf wie bergab etwas mühsam, es braucht schon an die 30° Gefälle, damit man richtig in Schwung kommt. Dabei ist zu beachten, dass im Steilgelände der Schnee auf der Unterlage aus nassem Gras auch ins Rutschen kommen kann. Vorteil des festen Schnees ist aber, dass man keinen Bodenkontakt zu fürchten braucht. Für Schneehungrige ist ein Ausflug also durchaus empfehlenswert.

 

Autor: uta Philipp
Datum: 06.11.2017
Saison: 17/18
Gebiet: Dientner Grasberge

Neuen Kommentar hinzufügen
Gerd Frühwirth10.11.2017

Sehr aussagekräftige Beschreibung der Schneelage und -qualität in Wort & Bild, danke!!!

Damir Bijelic zu Richtung Hin...06.11.2017

Endlich is soweit! Herzlichen Glückwunsch liebe Uta, dein obligatorischer Auftakt im Forum ist gelungen. Freu mich wieder viele tolle Bericht von dir zu lesen. BG Damir