Ritterkopf SO-Flanke



Wieso mit Schi weggehn, wenn man sie auch tragen kann? War die Antwort auf "der Ritterkopf...des isch nix mehr....gehts doch in Sonnblick oda in Arn"
Start noch mit der Stirnlampe beim Parkplatz Bodenhaus, rauf durch den Wald und nach 300hm kommen die Schi an die Beine. Viel Schnee hats wirklich nicht mehr, bald müsste man die Schi wohl einige 100hm weiter tragen.
Das Wetter am Morgen sah nicht gut aus, Hohe Wolken und diffuses Licht, keine idealen Zutate für eine Firntour....also nahmen wir nach 2 Stunden Tempo raus, denn es schien ja besser zu werden und für die Abfahrt brauchen wir dringenst ein paar kräftige Sonnenstrahlen.
Hartgefrorener Harsch bis weit in die Gipfelflanke hinauf, die Harscheisen erwiesen da gute Dienste. Schon beim Anstieg studierten wir mögliche Abfahrtslinien in der
SO-Flanke, die Verhältnisse dürften top sein vorallem weil jetzt auch die Sonne reinknallt. Oben angekommen, Gipfeljause und kurz warten bis die Nebelfetzen den Blick auf unsere Line wieder freigeben und los.
Die Tiefe saugt einen ganz schön rein, gut 800Hm an den steilsten Stellen um die 50Grad. Die Verhältnisse könnten besser gar nicht sein. Eine Spiegelglatte Oberfläche ohne Knollen und 3cm Firn. Um jeden Meter auszunutzen sind wir bis in den Talboden abgefahren, nochmal die Felle drauf und auf ca. 2400m gings dann rein ins Bockkar. Auch hier Firnschmiern vom Feinsten bis runter auf 1750m.
Die Querung zurück zur Alm und weiter runter waren dann sumpfig, mit etwas Phantasie, ein paar mal kurz abschnallen und dem Wissen, dass die Schi getauscht, werden ging die Abfahrt bis 200Hm überhalb des Parkplatzes.

Die Kollegen sind an diesem Tag die Sonnblick Nordrinne gegangen. Aufstiegsverhältnisse top, Abfahrtsverhältnisse könnten besser sein. (Ein harte Rutschbahn in der schmalen Rinne, würden nicht viel Genuss aufkommen lassen). Auch die Schareckrinnen weisen gute Verhältnisse auf. (29.3.)

Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 30.03.2017
Saison: 16/17
Gebiet: Goldberggruppe

Neuen Kommentar hinzufügen
Rammelmüller Paul03.04.2017

Hallo Mansi, wenn ich das so lese vom Schareck, dann scheint es dass die Verhältnisse doch etwas schlechter geworden sind. Aber vielleicht kommt ja nochmal ein bisschen Neuschnee drauf in der nächsten Zeit :)

Thomas Mansberger zu Krone im Neb...01.04.2017

Servus Paul,

das hätte ich nicht gedacht, so gut erwischt :-)

zum Schareck: bin heute Mittlere Rinne hoch und Linke runter, zum Stapfen super aber für eine Abfahrt naja ruppig und kompakt. Achtung! Am Ausstieg der Mittleren Rinne ist eine 2-3m vereiste Steilstufe, in der linken Rinne ist auch eine ungute Stelle drinnen, aber leichter. Steigeisen Pickel!

LG Mansi