Steilrinnenschaukeln im Gosaukamm



Wieder einmal ein Lagebericht von meiner Lieblings-Schitouren Spielwiese. Wir haben uns dafür auch ein großartiges Tagerl ausgesucht.
Start vom Vorderen Gosausee Aufstieg zur Gaißriesenscharte (Aufstieg mit Harscheisen ratsam, erst ab ca. 1750m gesetzter/gepresster Pulver. Stellenweise "Nester mit Graupel die völlig instabil sind) -

Aufstieg auf den Steinriesenkogel - Abfahrt Sulzengrießen (die SW-seitige Abfahrt vom Gipfel war noch hart gegen 10h30, die S-seitige Steilrinne mit perfektem Firn) - Aufstieg über Sulkar und Tiefenkar rauf auf den Angerkogel (in der Steilrinne gesetzter Pulver, der Zustieg zur Rinne eher grundlos) -

Abfahrt vom Angerstein Richtung Tiefenkar - Wiederaufstieg auf den Strichkogel - Abfahrt über die östliche Strichkogelrinne (guter Sulz, im unteren Teil wieder völlig instabile Graupel "Nester") - und zurück zum Gosausee.
 

Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 16.03.2017
Saison: 16/17
Gebiet: Gosaukamm

Neuen Kommentar hinzufügen
Peter Übleis18.03.2017

lässige Runde, gratuliere Paul