Rührkübel 2482 m



Goldberggruppe: Vom Angertal (Gasteinertal). Ausgehend von der Talsstadion Schlossalm zuerst der Piste dann der Forsstraße in Richtung Rockfeldalm Folgen. Anschließend über  einen Graben und der Flanke nödlich des Koblachbaches, mäßig steil, bis in das Kar unterhalb des Rührkübels. Dann weiter flach und zuletzt steil in die Scharte zwischen Rührkübel und Tüchelwand. Die letzten Meter zu Fuß bis fast auf den Gipfel. Gipelfelsen wäre etwa UIAA III für 15 m.

Lawinen: Südseitig Schnee schon stark verblasen. Nicht mehr viel da was abgehen könnte.
Wetter: Deutlich weniger Wind als angekündigt. Sonnig.
Schnee: Von Harsch bis Pulver alles vorhanden.
Autor: Tenreiter Clemens (Bergretter)
Datum: 28.12.2013
Saison: 13/14
Gebiet: Goldberggruppe

Neuen Kommentar hinzufügen