Gosaukammsteilrinnenkombi um und auf die Grosswand



Gosaukammschischaukel mit Grosswand, bei top Wetter und Bedinungen...so muss man seine Urlaubstage investieren :)
Start beim Pommer - Lochalm - Aufstieg Richtung Stuhloch und dann scharf re. abbiegen auf die Grosswand. Mit Steigeisen eine Rinne hoch die dann wiederum in eine weitere Rinne einmündet (45 )
Dann gehts die Gipfelflanke hoch zum Gipfel der Grosswand (40-45Grad). Pause und überlegen wie wir in die Scharte Richtung Armkar kommen. Direkte Gipfeleinfahrt sausteil und extrem weich, der Grat extremst überwechtet. Bei der grössten Wechte haben wir seitlich durchgegraben und sind abgestiegen  (natürlich wurde das vorher begutachtet wos hinging).
Abfahrt Armkar, sensationeller Firn! (40 bis 45 Grad). Querung (5cm Pulver auf hartem Untergrund) bis zum Austieg über die Steilrinne ins Wasserkar. Steil hinauf, das Spuren sehr anstrengend. Teilweise war die Oberfläche vereist mit Steigeisen aber kein Problem, aber eben sehr anstrengend, weil man immer wieder durchbrach. Dazwischen wieder gut gesetzter Pulverschnee. Die letzten Meter wieder mit Schi hinauf ins Wasserkar. (re. vom Wasserkarkogel auf den Grat). Den Gipfel haben wir uns geschenkt (Steilstufe rauf ins Wasserkar 45 ).
Die Abfahrt dann durch eine Nebenrinne der Wasserkarrinne (vielleicht hat sie einen Name?!? Hias du weisst das sicher) runter bis zur Vereinigung mit der Weiten Zahringen (40-45Grad). Dann über die Lochalm zurück zum Pommer.
2100Hm Schibergsteigen vom allerfeinsten.
Man kann die Tour auch in umgekehrter Richtung gehen würde ich momentan aber nicht tun. Die Abfahrtsverhältnisse vom Wasserkar runter sind teilweise gut dann wieder vereist. Von der Grosswand sollte man auf
Grund der Exposition auch nicht zu früh abfahren, sonst ist die Gipfelflanke hart!!! Momentan in dieser Richtung perfekt, die Verhältnisse von der Gosauer Seite in anderer Richtung kommen erst
Danke auch nochmals an Hias der mir einige Gosaukammfragen beantwortet hat!
Und danke nochmals für die Gosaukammberichte der letzten Tage, da konnte man sich ein ganz gutes Bild der Situation machen!
ein paar Bilder muss ich noch sepparat uploaden
Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 21.03.2012
Saison: 11/12
Gebiet: Gosaukamm

Neuen Kommentar hinzufügen
Andreas Eicher23.03.2012
Super Fotos und a gewaltige Tour!
Hias Schreder22.03.2012
Paul, ich freu mich, dass ihr es so gut erwischt habt. Dein Schaumrollenbild ist einzigartig. Die Rinne nordwestlich des Wasserkarkogels hat tatsächlich keinen Namen. Als wir noch jung waren, haben wir sie mal "Freudenrinne" genannt. Liebe Grüße! Hias
Rammelmüller Paul22.03.2012
Servus Peter!

Ich weiss, ich hab mir deine Fotos vom Armkar auch nochmals angesehen vor der Tour, danke dafür :) Sehr viel findet man ja nicht über dieses Kar.
Hier gibts noch weitere Fotos, da findest auch einige vom Wasserkar, auch den Einstieg hab ich fotografiert...kein Klemmblock da...die Rinne ist auch ungewöhnlich breit.
https://picasaweb.google.com/111092914895035105646/GosaukammsteilrinnenkombiUmUndAufDieGrosswand#
da gehts noch eine Zeit lang heuer!
Lg Paul
Peter Übleis22.03.2012
Hallo Paul,

eine unglaubliche Tour, höchsten Respekt!

PS. bin voriges Jahr das Armkar rauf bis zur Scharte, dort aber umgedreht, weils irrsinnig eingeweht war (war Alternative zum Wasserkar, dort haben mich die Verhältnisse aus der Entfernung betrachtet nicht angesehen - ist eigentlich der Riesenklemmblock dort rauf heuer unter Schnee?)

lg Peter
Riedl Hermann zu 06durchgebra...22.03.2012
... ihr seit total irre - herrlich ;)
wolfgang tautschnig zu 07Schaumroll...22.03.2012
sensationell!