Grossglockner vom Lucknerhaus



Kurzer Lagebericht von Österreichs höchstem.
Viel Schnee hats nicht für diese Jahreszeit aber die Verhältnisse sind perfekt. Ich würde sogar sagen es geht gar nicht besser.
Momentan hat die Stüdl noch zu darum hält sich der Ansturm in Grenzen. An diesem Traumtag waren insgesamt gute 30 Begeher unterwegs, die sich auf den knapp 1900Hm recht gut verteilen.
Ich hatte mir vor eine woche mein Schienbein aufgeschlagen, wollte die Tour aber nicht sausen lassen. Daher Zähnezusammenbeissen und rauf.
Die letzten Meter ab Glocknerleitl (ist blank) hab ich mir erspart. Das Steigeisengehen war keine Wohltat für meinen Fuss. Die Entscheidung fiel nicht schwer, ich war schon ein
paar Mal am Gipfel...also was solls. Ich ließ die Kollegen ziehen und war dafür einer der ersten der Spuren rein zog :)
Im obersten Teil in Abfahrtsrichtung ganz re. neben den Felsen (ca. 40Grad). Ganz leicht aufgefirnt, wie geil ist dass den!
In der gesamten Abfahrt absolut perfekte Firnverhältnisse, sowas hat man nur selten.
In der Sonne hab ich dann auf meine Kollegen gewartet und bin die letzten Meter mit ihnen ins Tal geschwungen....
Wir haben auch noch Leute gesehen die erst nach 15h runter gekommen sind, schien auch noch halbwegs zu gehen, aus den Steilflanken kamen aber bereits einige z.T. auch
grössere Nasschneelawinen runter.
Immer wieder ein besonderes Erlebnis am Glockner...
Autor: Rammelmüller Paul
Datum: 03.03.2012
Saison: 11/12
Gebiet: Glocknergruppe

Neuen Kommentar hinzufügen