English Version english version


2015-03-29 2015-03-29 07:26:39 Triebschnee in den Hochlagen und Frostabschwächung Ergiebiger Neuschnee in den hohen und hochalpinen Lagen und starker Windeinfluss sorgen für störanfälligen Triebschnee auf Ost- und Südseiten (Stufe 3). Ältere Gefahrenstellen für trockene Schneebretter befinden sich zudem im sehr steilen Nordsektor. Dazu kommt die spontane Lawinenaktivität - Erwärmung und inneralpin teilweise auch Strahlung sorgen ab dem späteren Vormittag für erste Selbstauslösungen kleiner, vereinzelt auch mittlerer Lockerschnee- und Schneebrettlawinen bis etwa 2200 m hinauf! mehr ...

Legende

Gefahrenstufe Icon
Sehr groß
Sehr groß
Groß
Groß
Erheblich
Erheblich
Mässig
Mässig
Gering
Gering

Gefahrenstufe Vormittags

Gefahrenstufe Nachmittags

Hangrose: Die am stärksten gefährdeten Hanglagen sind schwarz gekennzeichnet.

Höhenangabe

Das Lawinensymbol steht für folgende Informationen:

1. Verhältnisse am Vormittag und Nachmittag (genaue zeitliche Entwicklung im Lagebericht beachten),
2.die am stärksten gefährdeten Hangrichtungen sind schwarz eingefärbt
3. Höhenlagen in denen sich die meisten Gefahrenstellen befinden (> oberhalb, < unterhalb).

Wie jedes Symbol kann dies nur eine erste Information sein, weitere Einzelheiten findet sich im Text des Lawinenlageberichts.



Bild der Woche:

Wenn nicht in den ...


neue Bilder:

Gabler Colorsplash

16 herrliche Hänge